wissen:mitarbeiter-handbuch:start

Handbuch für Mitarbeiter der BTU

Präambel:

  • richtet sich hauptsächlich an neue wissenschaftliche Mitarbeiter
  • Zusammenfassung und Überblick der Universitätsstruktur
  • Hinweise zu E-Mail-Verteilern und anderen Informationsquellen
  • ergänzende Informationen zu den Einstellungsunterlagen
  • erweiterbar durch alle Mitarbeiter nach Bedarf

Qualifikationsstellen / Promotion / Stipendien

Zitat: "Doktorandinnen und Doktoranden, die wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter oder wissenschaftliche Assistentinnen und Assistenten der BTU sind und Haushaltsstellen innehaben, die der Weiterqualifikation dienen, wird mindestens zwei Fünftel ihrer vertraglichen Arbeitszeit zur Arbeit an ihrer Dissertation gewährt."

  • Einen Überblick über mögliche Förderquellen gibt der Newsletter 2011/06 des Shaker Verlags, Aachen Link
  • Einen Überblick über Postdoc- und Habilitationsförderung gibt der Newsletter 2012/09 des Shaker Verlags, Aachen Link
  • Einen Überblick über Möglichkeiten zur Veröffentlichung Ihrer Dissertation gibt der Newsletter 2012/11 des Shaker Verlags, Aachen Link

Hörsäle, Hörsaaltechnik

wichtige Links

Weiterbildung

Weiterbildung BTU intern

Link

  • Info-Veranstaltung FASZINATION LEHRE – WEITERBILDUNG LOHNT?!
    Termin: Mittwoch, 13.04.2011, 15:30 – 17:00 Uhr
    Ort: BTU Cottbus, Audimax, Seminarraum 3
    Einladung Flyer

Sonstige Weiterbildung

Ansprechpartner

Ziel: Übersicht über die aktuellen Verteter der wissenschaftlichen Mitarbeiter in Gremien, Kommissionen, Arbeitsgruppen. Links auf die Webseiten mit den aktuellen Vertretern und Protokollen.

In den Gründungsenat wurden Dipl.-Ing. Stefan Simonides (Fak 2) und Dr.-Ing. Friedemann Kemm (Fak. 1) gewählt. endgültiges Wahlergebnis

In den erweiterten Gründungsenat wurden Dr. rer. nat. Barbara Hansen über Liste A, Dr.-Ing. Friedemann Kemm, Dipl.-Volksw. Stefan Uhlich, Dr. rer. nat. Romain Gengler und Stephan Hernschier, M. Eng. über Liste C „Uni braucht Mittelbau“ gewählt endgültiges Wahlergebnis . Stephan Hernschier ist gewählt auf Grund von § 22 Abs. 4 WahlO, der § 12 Abs. 3 des Gesetzes zur Weiterentwicklung der Hochschulregion Lausitz umsetzt

Alle stehen Euch gerne für Fragen und Anregungen zur Verfügung!

Die nachfolgende Tabelle gibt einen Überblick über die aktuellen Mittelbau-Vertreter in den wesentlichen Gremien.

Kurzübersicht Mitarbeiter in Gremien

Änderungen bitte aktualisieren oder an Dr. Romain Gengler melden. Auf den BTU-Webseiten für Beschäftigte gibt es eine Übersicht über alle zentralen Gremien (Natürlich gibt es Ausnahmen, die nicht dort stehen :-) )

Telefon-Nummer und eMail findet man über das zentrale Personalverzeichnis.

Gremium Vertreter Stellvertreter
Gründungssenat Dipl.-Ing. Stefan Simonides (Fak 2),
Dr.-Ing. Friedemann Kemm (Fak. 1), hat BTU verlassen,
Dipl.-Volksw. Stefan Uhlich (Fak. 3)
Dr..-Ing. Herbert Ristau (Fak. 3) hat BTU verlassen,
Dr. rer. nat. Romain Gengler (Fak.1),
Dr. rer. nat. Christian Lorenz (Fak. 4), hat BTU verlassen,
Antje Katzschner, M.A. (Fak. 4), hat BTU verlassen,
Dr. rer. nat. Andreas Krebs (CFTM²),
Peter Klimczak, M.A. (Fak 3),
Stephan Hernschier, M.Eng. (Fak. 6)
erweiterter Gründungssenat Liste A:
Dr. rer. nat. Barbara Hansen (Fak. 6)

Liste C:
Dr.-Ing. Friedemann Kemm (Fak. 1), hat BTU verlassen
Dipl.-Volksw. Stefan Uhlich (Fak. 3),
Dr. rer. nat. Romain Gengler (Fak.1),
Dipl.-Ing. Stefan Simonides (Fak 2),

Stephan Hernschier, M.Eng. (Fak. 6),
Liste A:
Jan Magister, M.Eng. (Fak. 5),
Dr. Stefan Rödiger (Fak. 6),
Dr. rer. nat. Claudia Liebsch (Fak. 6),
Ronny Reimann, B.Sc. (Fak. 6),

Liste C:
Dr..-Ing. Herbert Ristau (Fak. 3), hat BTU verlassen,
Dr. rer. nat. Andreas Krebs (CFTM²),
Antje Katzschner, M.A. (Fak. 4), hat BTU verlassen
Dr. rer. nat. Christian Lorenz (Fak. 4), hat BTU verlassen,
Peter Klimczak, M.A. (Fak. 3),
Kommissionen
Findungskommission Dr. rer. nat. Andreas Krebs (CFTM²) Dr. rer. nat. Martin Strehler (Fak. 2)
Kommission für Struktur und Entwicklung, Haushalt und Finanzen Dipl.-Volks. Stefan Uhlich (Fak. 3) Stephan Hernschier, M. Eng. (Fak. 5)
Gunnar Jenet, M.Sc. (Fak. 2)
Kommission für Lehre, Studium und Internationales Dr. rer. nat. Barbara Hansen (Fak. 3)
Dr. rer. nat. Romain Gengler (Fak.1)
Gunnar Jenet, M. Sc. (Fak. 2)
Forschung, wissenschaftlichen Nach­wuchs, Weiterbildung und Technologietransfer Dr.-Ing. Friedemann Kemm (Fak. 1), hat BTU verlassen Dr. rer. med. Stefan Rödiger (Fak. 6)
Dr.-Ing. Ralf Ossenbrink (Fak. 3)
Fakultätsräte
Fakultätsrat Fak 1 Dr. rer. nat. Romain Gengler,
Dr. rer. nat. Martin Strehler
Peter Sauer, M.Sc.,
Dr. rer. nat. Ernst von Oelsen
Fakultätsrat Fak 2 Dipl.-Ing. Christine Fuhrmann, M.Sc.,
Dipl.-Ing. Moritz Maikämper
Dipl.-Math. Thomas Hitzinger,
Christian Menzel, M.Sc.
Fakultätsrat Fak 3 Dr.-Ing. Ralf Ossenbrink,
Dr.-Ing. Roland Uhlig
Dipl.-Volkswirt Stefan Uhlich
Dipl.-Ing. Dirk Lehmann
Fakultätsrat Fak 4 Dr. rer. nat. Christian Lorenz,
Dr. rer. nat. Klaus Keuler
Kommissionen BTU alt
Kommission für Struktur und Entwicklung Dr.-Ing. Jörg Becker (HöZ),
Dipl.-Volks. Stefan Uhlich (Fak. 3)
Kommission für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs Dr. phil. Regina Göckede (Fak. 2)
Dr.-Ing. Friedemann Kemm (Fak. 1)
Dr.-Ing. Birgit Futterer (Fak. 3) (nicht mehr an BTU)
Dr. rer. nat. Werner Gerwin (FZLB)
Kommission Lehre, Studium, Studienreform und Weiterbildung Dr. rer. nat. Romain Gengler (Fak. 1),
Dipl.-Ing. Ingeborg Dusatko (Fak. 2) (nicht mehr an BTU)
Dr. rer. nat. Klaus Schenk (Fak 1)
Dr.-Ing. Sven Binkowski (Fak. 3)
Kommission zur Untersuchung von Vorwürfen wissenschaftlichen Fehlverhaltens Dr.-Ing. Birgit Futterer (Fak 3) (nicht mehr an BTU),
Dipl.-Ing. Alexandra Druzynski von Boetticher (Fak 2)
Dipl.-Psych. Astrid Lange (Fak 3) (nicht mehr an BTU)
Arbeitsgruppe zur Weiterentwicklung des Qualitätsmanagements für Studium und Lehre Dr. rer. nat. Romain Gengler (Fak. 1),
Dipl.-Volkswirt Stefan Uhlich (Fak. 3)
Besonderer Personalrat (BPR) Dipl.-Ing. Ingeborg Dusatko (Fak. 2) (nicht mehr an BTU),
Regina Frühauf (Sprachenzentrum)

Email-Verteiler

FIXME: kurze Erklärung, wie man benutzt, an- und abmeldet.

Anmeldung/Abmeldung bei Listen auf lists.tu-cottbus.de

Auf Seite https://lists.tu-cottbus.de/mailman/listinfo/<Listenname> gehen und den Anweisungen folgen. Abmelden sollte auch gehen durch senden einer Mail an <Listenname>-leave@lists.tu-cottbus.de von der abzumeldenden Adresse aus.

Listen


Rechtliche/Juristische Hinweise

Bitte auch diese Hinweise mit Vorsicht und gesunden Verstand genießen. Sie sollen vor Fallen warnen und sind keine Grundlage auf die man sich in Auseinandersetzungen berufen kann.

  • Zwangsanmeldung zu Modulen ist in mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht rechtlich gedeckt. In Studiengängen nach Rahmenordnung soll diese intendierte Zielstellung eigentlich durch die Kreditpunkte-Fristen erreicht werden.
  • Die 2. Wiederholungsprüfung (=3. Versuch) in einem Modul ist nicht automatisch eine mündliche Prüfung (nur in ganz wenigen sehr alten Diplom-Prüfungsordnungen). Studierende haben normalerweise auch kein Anrecht auf eine mündliche Prüfung wenn die Modulbeschreibung das nicht vorsieht. Wichtig ist bei mündlichen sowie schriftlichen Prüfungen in 2. Wiederholung, dass sie von zwei Prüfern abgenommen wird (nicht 1 Prüfer + 1 Beisitzer) und dies im Protokoll auch ersichtlich ist. Bei schriftlichen Prüfungen muss die Arbeit entsprechend von zwei Prüfern korrigiert werden (aber nur eine Note!). Aus Gründen der Gleichbehandlung sollten/müssen dann auch alle anderen Prüfungen in dem Durchgang (z.B. die anderen Klausurabgaben) von zwei Prüfern korrigiert werden
    • FIXME Quellenangabe, ist das wirklich so?
    • Link zu einem Urteil des Oberverwaltungsgerichtes NRW zum Thema (Aktenzeichen 14 A 2154/08)
  • Aufbewahrungsfristen von Klausuren
    • "Wie schon telefonisch besprochen, sind für die Festlegung der Aufbewahrungsfristen von Prüfungsarbeiten die Einspruchs- bzw. Widerspruchsfristen der entsprechenden Prüfungs- und Studienordnungen maßgeblich, sie werden meistens mit 1 Jahr angegeben.
      Es ist darüber hinaus darauf zu achten, dass die erlangten Prüfungsnoten an das Studierendensekretariat gemeldet wurden und dort verbucht sind, bevor die Prüfungsarbeiten zur Vernichtung freigegeben werden.
      Das Brandenburgische Landeshauptarchiv hat eine Aufbewahrungsfrist von maximal 5 Jahren empfohlen, wobei der aktenführende Bereich die letzte Entscheidung darüber trifft."
      nach einer Mail aus VB 3.1 - Zentralregistratur
wissen/mitarbeiter-handbuch/start.txt · Zuletzt geändert: 09.12.2012 19:37 von btu_gengler