ideen:info_terminals

Infoterminals

Eine praktische Informationsmöglichkeit wären Infoterminals auf dem ganzen Campus, angeregt durch einen Beitrag im BTU-Forum.

Aktuelle Informationen

  • Projekt in der Brainstormingphase

Helfer und Unterstützer

  • Matthias Ostrowski (Informatik) Initiator

Ziel des Projekts

  • studentisches Engagement
  • Leute zusammenbringen
  • Wissen anwenden
  • Informationen von Studenten für Studenten
  • Zusammenfassung von Diensten im Uninetz unter einer Oberfläche

Was soll es tun? eine Vision

Das Terminal soll Informationen verbreiten und Services für Studierede bieten. Im Medienzeitalter sind schweigende Pinwände und Kummerkästen in dunklen Ecken nicht mehr zeitgemäß. Informationen müssen dort eingesammelt werden, wo sie stehen und dann übersichtlich präsentiert werden.

Interessant wäre es, wenn man an das Terminal herantritt und die BTU-Card auflegt und sofort persönliche Informationen bekommt: Du hast neue Mails, in der Mensa gibt's dein Lieblingsessen, deine nächste Vorlesung fällt aus, weil der Dozent krank ist und heut abend, gleich nach der Fachschaftsvollversammlung, ist ne Party im GH.

Informationen

  • Veranstaltungsankündigungen
  • Raumänderungen
  • Campusplan
  • News von Fachschaftsräten, StuPa, Stura
  • CampusTV anschauen (Lautsprecher erforderlich)

Viele Informationen stehen schon als RSS- feed zur Verfügung, die müsste man also "nur noch" einsammeln.

Dienste

  • Internetzugang (Web, Mail)
  • Regelmäßige Umfragen
  • Mitfahrerbrett
  • Jobbörse (gab's mal beim StuRa, wurde im SW- Praktikum gebaut)
  • Kleinanzeigen

Auch hier gilt, nicht selber machen, sondern "einsammeln". Dienste, die nicht existieren, könnten im SW- Praktikum umgesetzt werden.

Umsetzung

Dazu gibt's zwei Varianten: Im Audimaxgebaude vor dem HS A stehen schon seit Jahren ungenutzt zwei Touch- Screen- Terminals. Diese könnte man ausborgen und adaptieren. Die beiden Dinger sind grau und aus Blech und eher langweilig, deswegen …

Die zweite - und spannendere - Variante ist ein eigenes Terminal zu bauen. Dann könnte man eine Tastatur und einen RFID- Leser einbauen. Den RFID- Chip tragen wir ja im Studiausweis mit uns herum - warum soll er dann nicht auch was für uns tun?

Das Terminal könnte wie ein Spielautomat aussehen, das erregt Aufmerksamkeit.

ideen/info_terminals.txt · Zuletzt geändert: 07.02.2009 12:20 von 141.43.99.23